Die Gäste des Begegnungscafés im Zay genießen einen Nachmittag mit Rastatter Mundart und Fingerfarbenkunst. Foto: Claudia Benigni

Mundart und kreatives Malen beim Begegnungscafé im Zay

Erneut hat die Stadt Rastatt gemeinsam mit dem Bildungshaus St. Bernhard am gestrigen Sonntag zum Senioren-Begegnungscafé im Zay eingeladen. Mundartautorin Brigitte Wagner präsentierte humorvoll und im feinsten „Raschdadderisch“ Geschichten „vom Wäschdag“, von „Do hinne kommd Ebbs“ und „D´Marktfra“ und weckte damit Erinnerungen der Seniorinnen und Senioren an frühere Rastatter Zeiten. Danach konnten die rund 20 Gäste selbst kreativ werden. Unter der Anleitung von Claudia und Alessandro Benigni gestalteten sie Postkarten mit Fingerfarben. Alle machten mit und waren mehr als zufrieden mit ihren Kunstwerken. Einige nahmen auch leere Postkarten mit nach Hause, um dort erneut zu malen. Aufgrund der guten Resonanz planen die Veranstalter einen weiteren Kunstnachmittag im Oktober anzubieten, zu dem auch Kinder eingeladen werden.

Zurück zur Startseite