Barrierefreier Zugang: Die Rampe am Verwaltungsgebäude 48a in der Kaiserstraße ist fertiggestellt. Foto: Heike Vetter/Stadt Rastatt

Barrierefrei zugänglich: Verwaltungsgebäude am New-Britain-Park in Rastatt

Das Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes 48a in der Kaiserstraße kann ab sofort barrierefrei besucht werden. Eine Rampe aus Stahl und Betonfertigteilen führt nun vom New-Britain-Park entlang der Frontseite des Hauses zum Haupteingang. Das neue Geländer fügt sich gestalterisch in den Bestand ein und wurde aus pulverbeschichtetem Stahl hergestellt. Rollstuhlfahrer/innen und Familien mit Kinderwagen gelangen dank der geringen Steigung der Rampe von sechs Prozent ohne Anstrengung in das Gebäude, in dem sich unter anderem die Kundenbereiche Ausländerwesen, Baurecht, Ordnungsangelegenheiten oder die Bußgeldstelle befinden.

Die Arbeiten dauerten knapp vier Monate. Zu Verzögerungen kam es aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Stahl: Die Gesamtkosten der Baumaßnahme liegen bei rund 105.000 Euro.

 

Zurück zur Startseite